Erntedankgottesdienst als Schirmgottesdienst… aber ohne Regen!

Drei Konfirmandinnen und ein Konfirmand stellten sich unter „die Schirme“ der Gemeinde

Der Familiengottesdienst am 04.10.2020 fand im Freien statt. Der herbstliche Garten am Gemeindehaus mit herbstlichem Wetter vermittelte eine passende Stimmung zum Erntedankfest. Die Atmosphäre wurde durch den üppig geschmückten Erntedank-Altar gekrönt.

Britta Sauer begrüßte die Gottesdienstbesucher mit persönlichen Geschichten zum Thema „Schirm“ und jede/jeder sollte erproben, wie die ganze Familie sich gemeinsam unter einem Schirm geschützt fühlt.

Unsere vier neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden wurden der Gemeinde vorgestellt und erhielten symbolisch ein Schirmgeschenk.

„…Wer unter dem Schirm des Höchsten sitzt und unter dem Schatten des Allmächtigen bleibt, der …“erlebt was.

Auf Grundlage dieses Zitates aktualisierte Prädikant Helmut Fetzer die Aussage des Psalms 91 im Dialog mit Friederike Ebert. Jede/jeder von uns kann sich vom „Höchsten“ beschirmt fühlen, wenn sie/ er dazu offen ist. Die Ansprache mündete in dankbare Worte über die „Erntegaben“ in der Marienborner Gemeinde.

Dazu gab es würdigende Worte und kleine Geschenke für das Ehepaar Warken, das seit 20 Jahren liebevoll den Gemeindegarten pflegt. Carola Herbrik wurde für ihre Arbeit im Centrum der Begegnung gewürdigt, auch weil sie seit Jahren als Koordinatorin mit der Gemeinde durch  „Dick und Dünn“ gegangen ist.

Zum Ausklang nach dem Impuls-Gottesdienst bot das Bauwagen-Café  Kaffeespezialitäten und Kaltgetränke an.

Nach dieser Pause folgte die Gemeindeversammlung.

Allen Aktiven sei für dieses gelungene Erntedankfest gedankt.

Nach oben