Friedhof Mainz-Marienborn
Friedhof und Trauerhalle in Mainz-Marienborn

Wo der Tod auftaucht, gerät der vertraute Blick auf die Welt ins Wanken. Der christliche Glaube bekennt aber: Christus hat den Tod überwunden. Bei einer christlichen Trauerfeier erinnern wir deshalb an das Leben des geliebten, vertrauten Menschen, der gestorben ist, klagen Gott diesen Tod und suchen zugleich Worte für die Hoffnung: Wir erwarten die Auferstehung der Toten. Gott hält diesen Menschen in seiner Hand, dem Tod zum Trotz.

Was ist zu tun, wenn ein/e Angehörige/r gestorben ist und eine kirchliche Trauerfeier gewünscht wird?
Wenn ein Angehöriger von Ihnen gestorben ist, der Mitglied unserer Gemeinde war, nimmt das Bestattungsunternehmen auf Ihren Wunsch hin Kontakt mit Pfarrer Meyer auf. Er meldet sich dann bei Ihnen, um ein Trauergespräch zu vereinbaren. Dieses Gespräch dient nicht nur der Vorbereitung der Trauerfeier. Das Gespräch gibt Ihnen auch Gelegenheit, im geschützten, seelsorglichen Rahmen über all das zu sprechen, was Sie in dieser einschneidenden Situation bewegt.
Kirchlich sind alle Mainzer Friedhöfe allen Gemeinden zugeordnet. Die kirchliche Trauerfeier mit dem Marienborner Pfarrer ist also auf jedem der Friedhöfe in Mainz möglich.
Selbstverständlich können Sie auch unabhängig vom Bestattungsunternehmen Kontakt zu uns aufnehmen, etwa um die Aussegnung eines gerade Verstorbenen zu veranlassen.

Auch die Begleitung von Sterbenden und ihren Angehörigen im Gespräch, mit Gebet oder durch die Feier eines Hausabendmahls ist jederzeit möglich. Diese Formen der Begleitung sind vielen Menschen nicht (mehr) sehr vertraut, geben aber Licht und Halt auf einem unbekannten Weg.